Was ist an Fleischersatz so schwer zu verstehen?

Fleischersatz vegan Tierschutz Fleisch Grillen

„Ich versteh den Sinn hinter Veggie-Würstchen nicht – dann kannst du doch gleich eine richtige Bratwurst essen.“ Will ich aber nicht, und ehrlich gesagt gehen mir Sätze wie dieser auch etwas auf die Nerven. Ein Plädoyer für Fleischersatz.

Tierschutz – darum geht es hier, wie sicher bereits klar wurde. (Nein? Dann gibt`s hier mehr Infos.) Dass ich über Fleisch-Alternativen einen Artikel schreibe, bedeutet also, dass genau das die Antwort auf die Frage ist, warum jemand Veggie-Produkte isst: Menschen, die Fleischersatzprodukte kaufen, haben so gut wie immer das Wohl der Tiere im Sinn. Dass sie sich vegetarisch ernähren, heißt in den meisten Fällen nicht, dass sie den Geschmack von Würstchen, Steak und Co. nicht mögen oder eine Fleischallergie haben. Sie verzichten auf tote Tiere, weil sie eben nichts Totes essen wollen. Wer tot ist, muss erst einmal sterben, und dieses Sterben ist etwas, das kein Tier freiwillig tut.

Fleischersatz – für die Tiere, die Menschen und das Klima

Der Tod an sich ist jedoch lange nicht der einzige Grund, statt eines Schnitzels aus Kalb oder Schwein lieber eins aus Seitan oder Lupinen zu essen. Was für mich noch viel mehr der Grund ist: alles, was davor passiert. Denn für ein Schnitzel wurde ein Schwein erst unter fragwürdigen Bedingungen geboren und gemästet, dann ohne Wasser und Platz tagelang durch die Gegend transportiert und schließlich auf grausamste Art geschlachtet. Bei Fleisch aus Kühen, Hühnern oder was auch immer sieht es haargenau gleich aus. Wer sagt, ich übertreibe, sollte hier vorbeischauen. Und das alles für fünf Minuten Genuss? Leuchtet mir nicht ein.

Natürlich gibt es auch Menschen, die eher das Klima im Sinn haben. Sie möchten Treibhausgas-Emissionen vermeiden und damit die Umwelt schonen. Auch das ist ein sehr sehr guter Grund, auf richtiges Fleisch zu verzichten. Wer darüber mehr erfahren will, kann gerne meinen Artikel Tierschutz = Umweltschutz lesen.

Es gibt also mehr als nur einen guten Grund, die Veggie-Wurst auf den Grill zu legen und beim nächsten Gartenfest ein bisschen den Moralapostel zu spielen. (Aber nicht zu sehr, sonst machst du dich unbeliebt 🙂 Ich weiß leider, wovon ich spreche.) Meiner Erfahrung nach rufst du mehr Verständnis hervor, wenn du erläuterst, dass auch Menschen davon profitieren, wenn weniger Fleisch gegessen wird. Für interessante Fakten dazu klick mal hier drauf.

Lebensretter werden – mit der Veggie-Wurst

Fassen wir also zusammen: Es gibt Menschen, die mögen den Geschmack von Fleisch, wollen aber nicht für den Tod eines Tieres verantwortlich sein. Genau für solche gibt es Alternativen – die Fleischersatzprodukte. Keiner will sich nur von Salat und Bohnen ernähren. Eine Portion Gyros oder ein fettiger Burger müssen hin und wieder auch mal sein.

Übrigens sind auch Sätze von Fleischessern wie „Ich bau mir doch auch keine Paprika aus Hackfleisch“ ziemlich nervig. Und sie ergeben überdies nicht einmal Sinn. Ist das der logische Umkehrschluss, aus Fleisch einen Pflanzenersatz zu machen, so wie aus Pflanzen Fleischersatz? Im Gegensatz zu Vegetariern, die nicht alles essen wollen und daher manche Dinge von ihrem Speiseplan streichen, gönnen sich Fleischliebhaber die freie Auswahl. Ethische Gründe gegen den Verzehr von Gemüse an sich gibt es meines Wissens keine.

Tierliebe geht nicht durch den Magen

Zum Schluss noch etwas für die Motivation: Wer seinem Heißhunger auf Fleisch nicht nachgibt, sondern ab und zu (oder sogar immer, das wäre super) auf Alternativen setzt, hat irgendwann ein Schwein gerettet. Oder ein Huhn. Ist das nicht toll? Für eine Kuh braucht man etwas länger, aber hey, es lohnt sich!

Vegetarische Würstchen wie die auf dem Bild gibt es übrigens sehr viele im denn`s Biomarkt. Dort findest du jede Menge vegane und vegetarische Produkte zum Grillen, zum Aufs-Brot-Legen und zum Kochen. Ich liebe es, dort herumzustöbern. Erzähl mir doch von deinen liebsten Fleischersatz-Produkten, denn ich bin ständig auf der Suche nach Neuem. Schreib mir gerne eine E-Mail oder adde mich bei Instagram!

Das könnte dich auch interessieren: